Durch Musik zur Sprache
ein integratives musikpädagogisches Zusatzangebot
Musik ist eine Sprache, die alle verstehen. Auf Musikinstrumenten spielen, gemeinsam trommeln, Gemeinschaft erleben, alleine spielen und alle hören zu oder steigen auf ein Zeichen mit in das Spiel ein. Es gibt viele Möglichkeiten zu erfahren, zu experimentieren und zu entdecken.
Abwechselnd König/in sein und bestimmen, auf welcher Insel das Volk lebt und Musik macht…
Als Wassermänner und Nixen Wasserkönig/in mit Musik reizen, bis sie vom Meeresgrund aus ihrem Schloss aufsteigen, sich das Wasser wild bewegt und dann…
Von einem Trauminstrument in eine andere Welt getragen werden und hinterher am Lagerfeuer erzählen…
Als kranke/r König/in sein Leid klagen und von Musikheilern geheilt werden…
Als Chef/in einer Maschinenfabrik die Maschinen an- und ausstellen wie es einem beliebt…

Mit einem Repertoire von Spielen können die Kinder


Die Kinder lernen achtsamen Umgang miteinander, abwechselnd im Mittelpunkt zu stehen und initiativ zu werden. Sie können sich besser konzentrieren, überwinden Hemmungen und entwickeln Freude am Erforschen und Experimentieren. Es kommt zu einer verbesserten Affektregulation. Diese Erfahrungen werden aus dem „Proberaum Musik“ in den Alltag übertragen.

Das Konzept wurde im Rahmen eines Pilotprojektes der Universität Münster von Musiktherapeuten entwickelt und erfolgreich in Kindergärten und Grundschulen erprobt. Ein Test zu Beginn und am Ende eines Jahres zeigte eine deutliche Verbesserung der Sprachfähigkeit.
Das Projekt wird seit Herbst 2015 auch in Braunschweig angeboten.
Seit Mai 2016 gibt es an der Grundschule Watenbüttel zwei Projektgruppen.
In der Kindertagesstätte Siegmundstraße und im Kindergarten Hubeta finden auch je zwei Musikgruppen für Vorschulkinder statt.



0531/31782562


Almut Hesse
Jasperallee 38
38102 Braunschweig
IMPRESSUM